Energieeffizienz im privaten Haushalt

Geldbeutel und Umwelt schonen

Von Jens Bartels · 2021

Ob Solaranlage, Heizung oder Dämmung: Das eigene Zuhause lässt sich mit ganz unterschiedlichen Maßnahmen energieeffizient umrüsten. Darüber freut sich nicht nur das Klima. Investitionen in eine energieeffiziente Umrüstung rechnen sich auch durch sinkende Energiekosten. Wer sich dafür entschließt, kann übrigens staatliche Förderung in Anspruch nehmen.

Häuschen mit Energieskala. Thema: Energieeffizienz im privaten Haushalt
Mehr Effizienz für weniger Geld und Energie. Foto: iStock / AndreyPopov

Private Haushalte sind der drittgrößte Energieverbraucher in Deutschland. Rund ein Viertel des gesamten Endenergieverbrauchs entfällt auf diesen Sektor. Zwar konnten die privaten Haushalte laut des Bundeswirtschaftsministeriums im Zeitraum von 2008 bis 2018 ihren Beitrag zur Reduzierung des Endenergieverbrauchs leisten: So sank der Energieverbrauch pro Wohnfläche für Raumwärme seit 2008 um gut zehn Prozent. Dies ist aber nur einer von vielen Anwendungsbereichen mit Energiebedarf, bei denen Einsparpotenziale möglich sind. Wer beim Kauf einer neuen Waschmaschine beispielsweise ein Gerät mit der sparsamsten Effizienzklasse A kauft, verbraucht im Vergleich zu einem Gerät in der Klasse C rund 50 Prozent weniger Strom.

Deutlich ist der Unterschied auch bei der Gegenüberstellung eines herkömmlichen Bestandsgebäudes mit einem Effizienzhaus. Die Mehrzahl der Bestandsgebäude benötigt häufig bis zu fünfmal
mehr Energie für Heizung und Warmwasser als ein modernes Effizienzhaus mit einem geschlossenen Energiekreislauf sämtlicher hausinterner Ressourcen. Klar muss also sein: Durch energieeffiziente Technologien und die nachhaltige Anwendung im Alltag lässt sich der Energieverbrauch reduzieren. Noch deutlichere Energieeinsparpotenziale sind bei einer energieeffizienten Umrüstung möglich.

Heizungspumpen inspizieren

Ganz unterschiedliche Lösungen stehen dabei privaten Haushalten offen. Dazu zählen energetische Sanierungsmaßnahmen wie Wärmedämmung oder die Umrüstung auf eine effiziente Heiztechnik. Zunächst ein Blick auf die Dämmung von Gebäuden: Schlechte Dämmung ist einer der Gründe für den massiven Wärmeverlust von Eigenheimen. Eine bessere Dämmung der Außenwände, des Dachbodens und des Kellers führt etwa bei Altbauten zu einer Verringerung des Heizenergiebedarfs von bis zu 60 Prozent.
Einsparmöglichkeiten ergeben sich auch durch eine effiziente Heiztechnik. Denn die Heizung verbraucht im Haushalt die meiste Energie und emittiert damit mit Abstand das meiste Kohlendioxid. Bei einem Austausch der alten gegen eine moderne energieeffiziente Heizungsanlage kann der Energieverbrauch deutlich gesenkt werden, etwa durch den Einbau eines Brennwertkessels und die Installation von kombinierten Anlagen zur Nutzung erneuerbarer Energie. Oft lohnt auch ein Blick auf die alte Heizungsumwälzpumpe im Keller. In einem durchschnittlichen Vier-Personen-Haushalt ist die Heizungspumpe für ungefähr zehn Prozent der Stromkosten verantwortlich. Durch den Austausch einer alten Pumpe gegen eine hocheffiziente Heizungspumpe lässt sich der Stromverbrauch bis zu 80 Prozent reduzieren.

Qualifizierter Berater verhilft zur optimalen Energieeffizienz im privaten Haushalt

Daneben bieten auch die intelligente Vernetzung und automatisierte Steuerung der Energieströme Einsparpotenziale. So kann zum Beispiel die Digitalisierung von Heizungs- und Klimaanlagen Auskunft über den tatsächlichen Energiebedarf des Hauses geben und dessen Wirtschaftlichkeit deutlich verbessern. Um herauszufinden, mit welchen Maßnahmen wie viel Energie und Energiekosten eingespart werden können, empfiehlt sich eine Energieberatung durch qualifizierte Berater. Mit der energetischen Gebäudesanierung lassen sich übrigens auch Steuern sparen: Steuerlich absetzbar sind unter anderem Einzelmaßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz und zum Heizen mit erneuerbaren Energien bei selbstgenutztem Wohneigentum.

Weitere Quelle:
Deutsche Energie-Agentur

Weiterführende Artikel

Array
(
    [micrositeID] => 19
    [micro_portalID] => 25
    [micro_name] => Energieratgeber
    [micro_image] => 4601
    [micro_user] => 1
    [micro_created] => 1457706724
    [micro_last_edit_user] => 1
    [micro_last_edit_date] => 1567518719
    [micro_cID] => 488
    [micro_status] => 1
    [micro_cache] => 0
    [deleted] => 0
)